Parador Parkett Neuheiten 2016

Das Parador Parkett Sortiment punktet mit 10 neuen Eichen-Qualitäten. Warme, weiche Mineraltönen, Schlamm- und Sandfarben sowie moderne graue und graubraune Töne setzen trendige Akzente bei den Landhausdielen. Ebenfalls neu ist beim Parkett die angeräucherte Eiche, welche in bräunlichen Farben für Wohnlichkeit und Wärme sorgt.

Für kreative Einrichtungsmöglichkeiten sorgt ein neues, besonders breites XXL Dielen-Format von Parador Parkett. Das üppige Format  2380 x 233 mm betont die vorhandenen Räumlichkeiten intensiv und wird sowohl in natürlicher, als auch in rustikaler Sortierung angeboten.

Parkett Neuheiten Parador 2016
Parkett Neuheiten Parador 2016

In Zusammenarbeit mit dem renommierten Schweizer Designer Alfredo Häberli entstanden zudem zwei neue Parador Parkett Böden in der Edition NEA der Kollektion „Floor Fields Design Edition by Alfredo Häberli“. Robustes und elegantes Eichenholz bildet hier die Grundlage. Der Parkettboden überzeugt in außergewöhnlicher Haptik und mit faszinierenden Oberflächenveredlungen. So punktet er mit runden geometri­schen Ausfräsungen in minimaler Tiefe. Diese sogenannten Reliefstrukturen und klaren Konturen setzen Akzente und rufen ebenfalls individuelle Muster hervor. Je nach Lichteinfall entfaltet das Parkett die Wirkung im Raum auf unterschiedlichste Weise. Die Unregelmäßigkeit der Ausfräsungen, gepaart mit dem markanten und haptisch fein fühlbaren Muster, führen zu einem eindrucksvollen Bodenerlebnis.

Im Trend liegen insbesondere natürliche, puristische Parkettböden. Mit der neuen Farbstellung „Pure“ werden Eichenböden ihrer natürlichen Farbe überlassen und wirken somit wie unbehandeltes Holz. Hier überzeugt vor allem die ruhige Farbstellung mit sehr wenigen Maserungen.

Strapazierfähigkeit und Nachhaltigkeit von Parkett

Wie strapazierfähig ist Parkett? Für welche Einsatzbereiche eignet sich der Echtholzboden? Und wie nachhaltig und gesund ist Parkettboden?
Bereits seit Jahrhunderten gehört der Holzboden zu den Bodenbelägen, die auch schlechte Zeiten wie Wirtschaftskrisen und Kriege überdauert haben. Verwunderlich ist dieser Fakt nicht. Als Echtholzboden ist Parkett einer der gesündesten und nachhaltigsten Bodenbeläge überhaupt. Die Experten von allfloors.de stellen den gesunden Holzboden vor.

Parador Eco Balance Eiche gebürstet Parkett
Parador Eco Balance Eiche gebürstet Parkett – Parkett ist renovierbar (Quelle: Parador)

Parkettboden – die Art macht den Unterschied

Parkett kann grundsätzlich in Einschicht- und Mehrschicht-Parkett unterschieden werden. Einschicht-Parkett (Massivparkett) besteht vollständig aus Holz. Mehrschicht-Parkett hingegen besteht aus zwei oder drei Schichten, bei denen nur die Deckschicht aus Vollholz besteht. Die anderen Schichten können aus anderen Materialien wie Sperrholz oder andere Holzwerkstoffe bestehen.
Zu Massivparkett zählen Holzpflaster, Stabparkett, Lamparkett, Massivholzdielen, Mosaikparkett und Hochkantlamellenparkett. Dieses Parkett wird klebend verlegt.
Beim Mehrschicht-Parkett handelt es sich um sogenanntes Fertigparkett, da es bereits mit einer Oberflächenbehandlung geliefert wird. Durch den Mehrschicht-Aufbau ist dieses Parkett besonders formstabil.
Zweischicht-Parkett wird klebend verlegt. Dreischicht-Parkett kann klebend und  klickend auf einer Dämmunterlage verlegt werden. Gängige Muster von Fertigparkett sind Schiffsboden, Flechtmuster, Tafelelemente, Fischgrät und Landhausdielen.
Als Nummer 1 gilt jedoch die Landhausdiele. Hier geht der Trend eindeutig in Richtung “Je länger  und breiter, desto authentischer und besser ist das”. Sie besteht aus einer Vollholz-Schicht (meist Eiche, Esche, Walnuss, Buche oder Douglasie), einer Mittelschicht und einer Unterschicht aus weichem Trägerholz wie Fichte oder Kiefer. Auf diese Weise kommt auch die Charakteristik des Holzes besser zur Geltung. Im Gegensatz zum Mehrschicht-Parkett wird bei der Landhausdiele für die Verlegung keine Dämmunterlage benötigt.

Parkett – Nachhaltigkeit und Wohngesundheit

In Deutschland ist Holz einer der wichtigsten natürlichen nachwachsenden Rohstoffe. Mehr als zwei Drittel des Holzes wird zum Wohnen und Bauen genutzt. Das zur Produktion von Parkett verwendete europäische Holz stammt aus Wäldern mit einer nachhaltigen Bewirtschaftung (erkennbar an den Siegeln PEFC und FSC).
Parkettboden gehört zu den renovierbaren Bodenbelägen. Bei Beschädigungen und starken Verschmutzungen kann die obere Schicht abgeschliffen und neu versiegelt werden. Der Bodenbelag besitzt durch die mehrfache Renovierbarkeit eine lange Lebensdauer und muss nicht wie andere Bodenbeläge vollständig ausgetauscht werden.
Auch im Punkt Wohngesundheit ist Parkett bisher unübertroffen. Aufgrund der natürlichen Eigenschaften von Holz wirkt Parkett wie ein natürlicher Feuchtigkeitsregulierer in den Räumen. Diese Wirkung kann jedoch je nach Art der Oberflächenbehandlung beeinträchtigt werden. Parkett mit einer Lackversiegelung kann die Luftfeuchtigkeit nur begrenzt aufnehmen und wieder abgeben. Ideal ist daher ein naturgeöltes Parkett.

Nachhaltigkeit und Wohngesundheit im Überblick:

  • lange Lebensdauer -> Entlastung der Umwelt
  • natürlicher Feuchtigkeitsregulierer -> hohe Wohngesundheit
  • Holz aus Wäldern mit FSC- und PEFC-Zertifizierung ist nachhaltig -> Umweltschutz
  • ressourcenschonender Rohstoff
  • renovierbarer Bodenbelag

Strapazierfähigkeit – verlegbar sogar im gewerblichen Bereich

Parkettboden kann extrem belastbar sein. Je nach Art der Oberflächenbehandlung und des verwendeten Holzes kann der Bodenbelag in privaten Haushalten, aber auch in gewerblichen Objekten wie Boutiquen, Fitnessstudios, Theater, Weinclubs, Hotels, Thermen, Showrooms, Büros und sogar Kirchen verlegt werden. Die höchste Belastbarkeit bringen dabei Parkettböden mit einer Lack- oder PUR-Versiegelung mit. Bei beiden Arten der Oberflächenbehandlung wird das Holz so vor äußeren Einflüssen geschützt, dass selbst stärkere Beanspruchungen, z. B. reger Kundenverkehr, keine Spuren hinterlassen.
Auch geöltes Parkett kann durchaus im gewerblichen Bereich verwendet werden. Der Parkettboden ist zwar nicht so strapazierfähig wie ein Holzboden mit einer Lack- oder PUR-Versiegelung und muss jährlich nachgeölt werden. Dafür können aber eventuelle kleinere Schäden leichter und vor allem unauffällig ausgebessert werden.
Extrem hart und damit hervorragend für Räume mit starker Beanspruchung geeignet ist Parkettboden aus Buche oder Eiche. Diese beiden Holzarten bieten aufgrund ihrer hohen Rohdichte den meisten Widerstand gegen eine starke Belastung. Möbelrücken, Stöckelschuhe oder tobende Kinder können diesem Bodenbelag kaum etwas anhaben. Kritischer sind Holzböden aus Fichte, Kirschbaum oder Kiefer. Bodenbeläge aus diesem Holz eignet sich eher für die Verlegung in Räumen mit geringerer Beanspruchung.
Sollte es trotzdem zu Schäden im Bodenbelag kommen, können diese durch Abschleifen und der Neuversiegelung des Parketts schnell behoben werden. Das Parkett muss nicht zwangsläufig ersetzt werden.

Weitere Informationen zur Pflege und Renovierung von Parkettboden hält das Team von allfloors.de kostenlos bereit. Kontaktieren Sie uns per Mail shop@allfloors.de oder Telefon unter 033094 -71987-0.

Joka Parkett – Holzboden in eleganter Optik

Bereits seit 1919 beschäftigt sich die W. & L. Jordan GmbH mit dem Rohstoff Holz. Was einst als Holzhandelsunternehmen begann, entwickelte sich im Laufe der Jahre zu einem Unternehmen, das mehr kann, als nur handeln.
Heute liegt der Schwerpunkt auf der Herstellung von Bodenbelägen, Heimtextilien und Tapeten. Vor allem im Bereich Bodenbelag hat der Hersteller einen großen Sprung nach vorn gemacht. Mit der Gründung der Tochtergesellschaft Joka beliefert die W. & L. Jordan GmbH nunmehr seit 25 Jahren den Markt mit anspruchsvollem Bodenbelag. Dabei spiegelt sich das Trend- und Qualitätsbewusstsein von Joka deutlich in den Produkten des Unternehmens wider.
Neben den angesagten Designböden, Laminat und Teppichen findet sich auch elegantes Parkett im Sortiment von Joka. Kein Wunder, liegen doch Naturböden wie Parkett wieder voll im Trend.
Joka Parkett – eleganter Holzboden in Landhaus- und Schiffsboden-Optik

Joka Parkett - eleganter Holzboden in Landhaus- und Schiffsboden-Optik (Quelle: Joka)
Joka Parkett – eleganter Holzboden in Landhaus- und Schiffsboden-Optik (Quelle: Joka)

Joka Parkett – die elegante Art, gemütlich zu wohnen

Parkettboden von Joka vereint elegante, individuelle Optiken mit Qualität und Anspruch. Mit prägnanten Oberflächenstrukturen wie gewellt, gealtert, gefast und gebürstet bringt Joka auf einzigartige Weise den natürlichen Charme von Holz zum Vorschein.
Auch bei der Auswahl der Optiken achtete Joka auf ein umfangreiches Angebot. Joka Parkett ist in Schiffsboden- und Landhausdielen-Optik sowie als klassischer Parkettstab (1-Stab, 2-Stab und 3-Stab) bzw. Parkettdiele verfügbar. Klassische Landhaus-Atmosphäre meets Schiffsboden-Style. Das unruhige Bild von Stabparkett oder die Gelassenheit klassischer Landhausdielen stehen für das Trendbewusstsein von Joka. Kaum ein anderer Hersteller von Parkettböden bietet diese Auswahl an Optiken und Haptiken.
Insgesamt acht Farben (Beige, Rot, Blau, Braun, Dunkel, Grau, Hell und Weiß) in Stab- und Dielen-Optik stehen in den Basic-, Classic- und Deluxe-Kollektionen von Joka bereit. Damit bietet der Hersteller eine reichhaltige Auswahl an Gestaltungsmöglichkeiten für unterschiedliche Wohnstile und Ambiente.

Parkettboden mit flexiblen Einsatzmöglichkeiten

Joka Parkett steht für Flexibilität und Eleganz. Durch den 3-Schicht-Aufbau eignet sich der Parkettboden von Joka auch für die Verlegung in der Küche. Das Mehrschicht-System (Nutzschicht, Mittelschicht und Gegenzugschicht) verhindert ein Verformen der Dielen durch Wärme, Kälte oder Feuchtigkeit.
Joka Parkett ist ein Fertigparkett, das sich durch die integrierte Klickmechanik schnell und einfach verlegen lässt. Das ist gerade bei Renovierungsarbeiten ein Vorteil. Der Bodenbelag muss so nicht aufwendig entfernt bzw. verlegt werden und kann sogar in Eigenarbeit erfolgen. Darüber hinaus garantiert die klebefreie Verlegung eine gesunde und umweltfreundliche Wohnumgebung.
Aufgrund seiner feuchtigkeitsabgebenden und -aufnehmenden Eigenschaften reguliert der Bodenbelag aus Echtholz auf natürliche Weise das Raumklima und ist damit nicht nur umweltschonend. Auch die Gesundheit wird so zu 100 % gefördert. Joka Parkett ist mit dem Blauen Engel zertifiziert – eine Garantie für ein umweltfreundliches Produkt.

Joka Parkett Basic – zeitlose Eleganz und Umweltschutz

Joka Parkett Basic ist der Klassiker unter den Parkettböden. Der Echtholzboden besitzt nicht nur raumregulierende Eigenschaften. Er überzeugt vor allem mit vielfältigen Sortierungen und den klassischen Optiken Schiffsboden und Landhausdiele.
Mit einer Aufbauhöhe von 13 mm ist Joka Parkett Basic mehrfach renovierbar und bringt damit äußerst robuste Eigenschaften mit. Gröbere Verschmutzungen oder eventuelle Schäden, die durch die tägliche Nutzung des Parkettbodens von Joka entstehen können, können abgeschliffen und neu geölt werden. Nach dem Abschleifen und dem Ölen sieht das Parkett wie neu aus.
Durch den stabilen 3-Schicht-Sandwich-Aufbau ist Joka Parkett sehr strapazierfähig und hält auch größeren Belastungen im Gewerbe stand. Zusätzliche Stabilität verleiht die Mittellage.

Joka Parkett Classic – XXL-Dielen für mehr Tiefe

Groß, größer, am größten. Das könnte die Devise der Joka Parkett Classic Kollektion sein. Die Parkettdielen sind überwiegend im Maxi-, XL- oder sogar XXL-Format gehalten und verleihen dadurch den Räumen mehr Tiefe und Helligkeit. Zwei Verlegemuster (Schiffsboden und Fischgrätmuster) runden die Optik ab und bieten interessante Lichtspiele vor allem in größeren Räumen.
Joka Parkett Classic besitzt eine Gesamthöhe von 9,5 mm und kann damit mehrfach abgeschliffen und neu geölt werden. Das bietet vor allem bei stark beanspruchten Bereichen den Vorteil der Langlebigkeit.
Durch den praktischen Klick-Mechanik lässt sich das Parkett Classic von Joka spielend einfach verlegen. Diese Arbeiten können sogar in Eigenarbeit ausgeführt werden. Joka Parkett kann durch seine Stabilität und Strapazierfähigkeit auch im gewerblichen Bereich verlegt werden.

Joka Parkett Deluxe – Landhaus-Atmosphäre mit Stil

Joka Parkett Deluxe ist ganz im Stil des Landhauses gehalten. Auch hier sorgt Joka für ein reichhaltiges Farbangebot und damit für ein breites Spektrum an kreativer bzw. individueller Gestaltung. Neben den klassischen Braun- und Beige-Tönen hält Joka in der Deluxe Parkett Kollektion auch dunklere Farbnuancen wie Rot und Blau bereit.
Das naturgeölte Parkett besitzt eine Aufbauhöhe von 14 mm und eine Deckschicht von 3,5 mm bis 4,4 mm. Mehrfache Renovierungsarbeiten sind damit kein Problem. Durch die Ölversiegelung wird das Parkett optimal vor äußeren Einflüssen wie Feuchtigkeit oder Schmutz geschützt. Bei stärkeren Verschmutzungen, etc. kann der Bodenbelag problemlos abgeschliffen und neu geölt werden. Joka Deluxe Parkett ist damit ein Garant für Langlebigkeit und Qualität.

Als zertifizierter Fachhändler führt allfloors.de die ansprechenden Vinylboden Kollektionen von Joka. Bei Problemen oder Fragen stehen kompetente Fachberater per Mail oder Telefon für Sie bereit.

%d Bloggern gefällt das: